Schriftenreihe des Deutschen Rechtswörterbuchs / Das Deutsche Rechtswörterbuch – Perspektiven


1. Auflage, 2010
303 Seiten

ISBN: 978-3-8253-5766-5
Sortiment: Buch
Ausgabe: Kartoniert
Fachgebiet: Geschichte
Reihe: Akademiekonferenzen, Band: 8
lieferbar: 18.05.2010


Schlagwörter: Lexikographie, Rechtssprache, Rechtsgeschichte, Deutsches Rechtswörterbuch, Rechtsquellen, Künßberg, Eberhard von, Perels, Leopold, Amira, Karl von, Gierke, Otto von, Wörterbücher /Geschichte


Was hat Wigamur, der von einer Meerfrau genährte Königssohn, mit den Nachtschleichern von Weißenburg und den baltischen Bönhasen gemein? Der vorliegende, aus einem Kolloquium der Forschungsstelle „Deutsches Rechtswörterbuch“ (DRW) an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften hervorgegangene Sammelband hat es sich zum Ziel gesetzt, die Vielgestalt der Gebrauchsmöglichkeiten des DRW aus Sicht seiner „Nutzer“ abzubilden. In achtzehn Beiträgen kommen dabei Wissenschaftler aus den Bereichen Geschichte, Germanistik, Quellenkunde, Theologie- und Rechtsgeschichte zu Wort. Sie bieten so zugleich unterhaltsame Einblicke in ihre aktuelle Forschung. Daneben wird die Rolle des DRW als Instrument der Germanistik thematisiert und seine über hundertjährige Geschichte porträtiert. Weitere Schwerpunkte des Bandes sind die Bedeutung des DRW für die Erforschung des Altfriesischen und Baltisch-Deutschen sowie das Verhältnis des DRW zu anderen Wörterbüchern und Forschungsprojekten.

""
Thomas Vesting in: Der Staat, 54 (2015), Heft 1, 149ff

""
Hans-Georg Hermann in: Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte, Bd. 75, Heft 2 (2012), 620ff

""
Gerhard Köbler in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte, 128. Bd. (2011), n. n. ersch., per e-mail