Martin Gerhardt (1894-1952) – der Historiker der Inneren Mission

Eine biographische Studie über den Begründer der Diakoniegeschichtsforschung


1. Auflage, 2003
583 Seiten

ISBN: 978-3-8253-1464-4
Sortiment: Buch
Ausgabe: Kartoniert
Fachgebiet: Theologie
Reihe: Veröffentlichungen des Diakoniewissenschaftlichen Instituts an der Universität Heidelberg, Band: 15
lieferbar: 01.10.2003

Schlagwörter: Diakonie, Biographie, Gerhardt, Martin (Theologe), Gerhardt, Martin, Geschichtsforschung


Martin Gerhardt (1894-1952) gehört zu den prägenden Gestalten in der Geschichte der Diakoniewissenschaft. Gerhardt hat sich in den 1920er Jahren für die Einrichtung eines Archiv- und Bibliothekswesens der Inneren Mission eingesetzt und mit seinen Werken den wissenschaftlichen Standard der Diakoniegeschichtsforschung begründet. Seine Biographien über Johann Hinrich Wichern, Theodor Fliedner und Friedrich von Bodelschwingh d.Ä. sowie seine Geschichte des Central-Ausschusses für die Innere Mission sind auch heute noch Standardwerke. Die vorliegende Studie untersucht erstmals Leben und Werk des Historikers der Inneren Mission umfassend und stellt sie in den Kontext der Zeitgeschichte.