Zur Betonung geographischer Namen im deutschsprachigen Europa


65,00 € *

1. Auflage, 2015
421 Seiten

ISBN: 978-3-8253-6414-4
Sortiment: Buch
Ausgabe: Gebunden
Fachgebiet: Germanistik
Reihe: Germanistische Bibliothek, Band: 57
lieferbar: 27.04.2015

Schlagwörter: Namenforschung, Ortsnamenforschung, Onomastik, geographische Namen, Amtssprache, Mundart, Dialekt, historische Sprachwissenschaft, Linguistik, Toponyme, Betonung, Topofixe


Im vorliegenden Band ist die Betonung von mehr als 24 000 geographischen Namen im deutschsprachigen Raum aufgezeichnet. Dabei werden diachronische wie auch synchronische Bezugspunkte berücksichtigt, um die heutigen Betonungsverhältnisse zu erläutern.

Das Werk dient einerseits als Nachschlagewerk, andererseits stellt es die Regelmäßigkeiten bei der vergangenen wie auch bei der heutigen Namensbildung dar. Der Hauptteil befasst sich mit den Topofixen bzw. unterscheidenden Zusätzen, die betont und auch unbetont vorkommen. Anschließend sind die verschiedenen Vorgänge zusammengefasst, die zur gegenwärtigen Betonungslage beigetragen haben.

 
 
 

""
Christa Jochum-Godglück in: Germanistik, Bd. 58 (2017), Heft 1-2 [922]

""
Sabine Hackl-Rößler in: Beiträge zur Namenforschung, 52.2 (2017), 222ff

""
Gerhard Köbler in: Zeitschrift Integrativer Europäischer Rechtsgeschichte, Bd. 5 (2015) [00], URL: http://www.koeblergerhard.de/ZIER-HP/ZIER-HP-05-2015/BenwareWilburA-ZurBetonunggeographischerNamenimdeutschsprachigenEuropa.htm

Inhalt (PDF 170kB)