Basinio da Parma: Hesperis

Der italische Krieg


72,00 € *

Transl. by: Christian Peters
Commentary by: Christian Peters

1. Edition, 2021
562 Pages

ISBN: 978-3-8253-4871-7
Product: Book
Edition: Hardcover
Subject: Klassische Philologie
Series: Die neulateinische Bibliothek, Volume No.: 6
Available: 21.12.2021

Keywords: Neulatein, Mythologie, Humanismus, Antikenrezeption, Versepos, Kriegsepos, Rimini, Königreich Neapel, Ferdinand von Aragon, Alfons V. von Aragon, Basinio Basini, Renaissance, Frührenaissance, Mediävistik, Mittelalter, 15. Jahrhundert, Italien, Sigismondo Malatesta, Epik, Basinio da Parma


Als Basinio da Parma (1425–1457) mit der ‚Hesperis‘ seinem Patron Sigismondo Malatesta (1417–1468) das bis dato umfangreichste neulateinische Epos vorlegte, war dessen politischer Stern längst im Sinken begriffen. Doch die 7000 Verse der ‚Hesperis‘ machen den glücklosen Söldnerführer, der als Mäzen über seine Verhältnisse lebte, zum Eroberer von Städten, Bezwinger von Seestürmen und Liebhaber von Göttinnen, zum vollkommenen Heros also, der im epischen Endkampf Italien vor Barbarenhorden rettet und die Großen der Zeit, die ebenfalls auftreten – Herzöge, Könige, Päpste –, zu Nebenrollen degradiert.

Die ‚Hesperis‘ liegt erstmals in einer modernen Edition mit Übersetzung, Kommentar und ausführlicher Einleitung vor. Das so eigenwillige wie ambitionierte Epos ist nicht nur Meilenstein in der Rezeption der homerisch-vergilischen Großform, sondern Zeugnis der Kollaboration von Politik und Literatur im Humanismus und nicht zuletzt kurzweilige Lektüre für jeden Kenner der antiken Epik oder der Frührenaissance.