Polenvereine in Baden

Hilfeleistung süddeutscher Liberaler für die polnischen Freiheitskämpfer 1831-1832


1. Edition, 2006
370 Pages

ISBN: 978-3-8253-5117-5
Product: Book
Edition: Hardcover
Subject: Geschichte
Available: 26.01.2006

Keywords: Solidarität, Polen, Aufstand (1830-1831), Geschichte 1831-1832, Polenhilfe, Liberalismus, Sozialgeschichte, Polenverein, Baden


Der russisch - polnische Krieg 1830 - 1831, der mit einer dramatischen Katastrophe endete, fesselte die Aufmerksamkeit des damaligen freigesinnten Europas. Die sich spontan aus der bürgerlichen Initiative 1831 und 1832 bildenden Polenvereine unterstützten sowohl die kämpfenden polnischen Aufständischen als auch die zahlreichen Polen, die nach der Niederlage der Revolution durch Deutschland nach Frankreich abwanderten.

Das Buch legt für Baden, dem damals liberalsten Land innerhalb Deutschlands, das Netzwerk der Hilfsorganisationen frei, das wir bisher erst ganz unvollständig kannten. Es wird deutlich, wie sich der badische, im Beamten- und Bildungsbürgertum beheimatete Liberalismus organisatorisch bewährte und in der Mobilisierung der eigenen Kräfte gleichsam Vorarbeit für die noch größere Bewährungsprobe im Jahre 1848 leistete.

Dieses Buch lässt erkennen, dass der Transfer der fortschrittlichen freiheitlichen Ideen nicht immer gleiche Richtung in der europäischen Geschichte des 19. Jh.s hatte, dass der Blick nach Osten, den die badischen Liberalen um 1830 mit großer Erwartung und Interesse richteten, organisatorisch für die liberale Bewegung in Baden sehr inspirierend und politisch bedeutsam war.

""
Marek Zybura in: Archiv für Sozialgeschichte, http://library.fes.de/fulltext/afs/htmrez/81115.htm

""
Birgit Bublies-Godau in: sehepunkte, 8 (2008=, Nr. 10 [http://www.sehepunkte.de/print/print.php?reviewId=14517]

""
Frank Engehausen in: Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, Bd. 155 (NF 116), 2007, 585ff

""
Hans-Peter Becht in: Historische Zeitschrift, 285 (2007), 492ff

""
Peter Oliver Loew in: H-Soz-u-Kult, http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2007-1-101