Prediger der Barmherzigkeit im 16. Jahrhundert / Band 1: Predigt und Diakonie in südwestdeutschen Reichsstädten



In diesem Band werden neu entdeckte Texte südwestdeutscher reichsstädtischer Prediger auf ihre soziale Relevanz und die Bildung diakonischen Bewusstseins ausgewertet. Die Prediger wirkten in der Zeit der Reformation und der Konfessionalisierung auf das öffentliche Leben ein: ausgehend von biblischen Texten und der Rechtfertigungslehre werden soziale, seelsorgerliche und fürsorgende Konsequenzen ihres Wirkens sichtbar. Ihr pädagogisches Engagement unter Einschluss affektiver Aspekte wird mit Bezug auf Gottesdienste, Katechismen und Lieder vorgestellt ebenso wie ihr Einfluss auf die Entwicklung von Stadt- und Armenordnungen. Ihre Predigten sind Motivträger, öffentlicher Part und hervorragende Kommunikationsmedien für die Verankerung diakonischer Mentalität und Praxis in den folgenden Generationen.

""
Martin Jung in: Blätter für württembergische Kirchengeschichte, 115 (2015); 265ff

""
Holger Böning in: Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte, Bd. 17 (2015), 201

""
Andres Straßberger in: Theologische Literaturzeitung, 139 (2014), Heft 11, 1318f

""
Carter Lindberg in: Lutheran Quarterly, 28.2 (2014), 231ff