Prediger der Barmherzigkeit im 16. Jahrhundert / Band 2: Biografien reichsstädtischer Prediger und ausgewählte diakonische Predigten



41 Reformatoren und Prediger aus südwestdeutschen Reichsstädten, bekannte und vergessene, werden in diesem Band mit ihren weithin unbekannten Lebensläufen vorgestellt. Ihre diakonischen Predigten und Traktate weisen sie nicht nur als reformatorisch geprägte Motivatoren und Vermittler aus, sondern auch als Mitorganisatoren des öffentlichen Armen- und Sozialwesens. Sechs Predigten aus den Jahren 1522 bis 1617 werden erstmals ediert. Sie zeichnen exemplarisch die Traditionslinie von der frühen Reformation bis zu einer geordneten Form der 'Macht der Nächstenliebe' nach. Gepredigte und praktizierte Diakonie wurde zum erneuerten oder erstmaligen Bestandteil städtischer wie kirchlicher Verantwortung und Kultur.

""
Martin Jung in: Blätter für württembergische Kirchengeschichte, 115 (2015); 265ff

""
Holger Böning in: Jahrbuch für Kommunikationsgeschichte, Bd. 17 (2015), 201

""
Andres Straßberger in: Theologische Literaturzeitung, 139 (2014), Heft 11, 1318f

""
Carter Lindberg in: Lutheran Quarterly, 28.2 (2014), 231ff