Der Einsatzort im Kommunikationsvollzug

Zur Einbettung digitaler Medien in multimodale Praktiken der Navigation und Orientierung – am Beispiel der Feuerwehr


48,00 € *

1. Edition, 2015
297 Pages

ISBN: 978-3-8253-7484-6
Product: Ebook
Edition: PDF
Subject: Germanistik
Series: OraLingua, Volume No.: 8
Available: 16.01.2015

Keywords: Institutionelle Kommunikation, Gesprochene Sprache, Gesprächsforschung, Kommunikationswissenschaft, Kommunikationsanalyse, Studies of Work, Workplace Studies, Feuerwehreinsätze, Raumkonstitution, digitale Medien


Wie gelingt es den Beteiligten an Brandeinsatzübungen der Feuerwehr, die ‚Einsatzräume‘ durch multimodale Interaktion herzustellen? Wie machen sie Orte unter der Perspektive des Einsatzes als organisationale Schauplätze erst verständlich und damit benutzbar? Und welche Rolle spielen alte und neue technische Medien für die Orientierung und Navigation?

Institutionelle Handlungspraktiken von Feuerwehrleuten mit eigens für und durch sie (mit )entwickelten neuen digitalen Medien – sogenannten ‚Landmarken‘ – werden beispielhaft für derartige Interaktionsprozesse analysiert und Settings mit ausschließlich herkömmlichen Hilfsmitteln gegenübergestellt.

Methodisch schließt die Untersuchung an die Angewandte Gesprächsforschung und die ethnomethodologisch-konversationsanalytisch geprägten ‚Studies of Work‘ und ‚Workplace Studies‘ an.

Die Arbeit wurd von der Gesellschaft für Angewandte Linguistik (GAL) mit dem doctima-Preis 2015 ausgezeichnet.

""
Wolfgang Hochbruck in: Rettung und Feuerwehr, 7. Jg., Nr. 03/2015, 16f