HABEN oder nicht HABEN

Diachrone Beschreibung und Analyse des isländischen Possessionssystems


45,00 € *

1. Edition, 2020
336 Pages

ISBN: 978-3-8253-7959-9
Product: Ebook
Edition: PDF
Subject: Germanistik
Series: Skandinavistische Arbeiten, Volume No.: 27
Available: 29.07.2020

Keywords: Sprachwandel, Sprachkontakt, Syntax, historische Sprachwissenschaft, Grammatikalisierung, Altisländisch, altnordisch, Isländisch, Dänisch, Skandinavistik, Possesion, Possessiv, Alienabilität, besitzanzeigend, Morphosyntax


Das moderne Isländische verwendet, anders als viele andere europäische Sprachen, unterschiedliche morphosyntaktische Konstruktionen für unterschiedliche Arten von possessiven Relationen. Da diese funktionale Differenzierung weitgehend durch die Semantik des „Besitzes“ bestimmt ist, kann man von einem Alienabilitätssplit im isländischen Possessionssystem sprechen. Hierbei werden Relationen zwischen der besitzenden Person und Entitäten, die nicht von ihr getrennt werden können (wie Körperteile oder Verwandte) mit anderen sprachlichen Mitteln realisiert als weniger fest etablierte Relationen zum Beispiel zu konkreten und veräußerbaren Objekten.

Interessanterweise ist diese formale Unterscheidung in älteren sprachlichen Dokumenten des Isländischen kaum zu beobachten, was den Schluss nahelegt, dass es sich bei der Differenzierung um das Ergebnis einer relativ modernen Entwicklung handelt.
Diese diachron angelegte Untersuchung zeichnet die durch Sprachwandel und kontakt geprägte Entwicklung nach und ist daher nicht nur für die Possessionsforschung von großer Relevanz.