Willkommen beim Universitätsverlag Winter

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite! Nehmen Sie sich die Zeit und entdecken Sie unser Programm, das über 3.500 lieferbare Titel umfaßt. Sie finden auf unserer Webseite einige Neuerungen, so können Sie sich etwa aktuell über die Einzelbeiträge unserer Fachzeitschriften informieren und diese auch separat bestellen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Freude dabei und freuen uns über Ihren Besuch.

News

Einladung zur Buchpräsentation der Akademischen Mittagspause 2013 "Texte. Seit 1386." am 27. Juli 2016, 13 Uhr in der Peterskirche Heidelberg

06.07.2016

Im Sommer 2013 richtete die Neuphilologische Fakultät die Akademische Mittagspause aus und präsentierte diese unter dem Titel „Texte. Seit 1386“. Kernstück der Veranstaltung waren Kurzvorträge zu Texten verschiedenster Art wie Gedichten, Minne-Liedern, Gesprächs-Transkripten, Zeitungstexten usw., die vorgelesen, gesungen oder auf Leinwand gezeigt wurden und zu Gesprächen zwischen Forschenden und Publikum anregen sollten. Die Vorträge der Akademischen Mittagspause 2013 sind nun nachzulesen in dem Sammelband „Texte. Seit 1386. Gedichte – Kurzprosa – Sprachdaten. Von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität Heidelberg in der Akademischen Mittagspause vorgestellt und erläutert“.

Kategorien: Neuerscheinungen, Veranstaltung

mehr


Aristoteles-Jahr 2016

12.06.2016

Die UNESCO hat 2016 zum Aristoteles-Jahr erklärt. Der griechische Philosoph wurde 384 v. Chr. geboren, damit jährt sich 2016 der 2400. Geburtstag des Aristoteles. Gerne möchten wir Sie aus diesem Anlass auf unsere Neuerscheinungen "Wie aufgeklärt ist die Vernunft der Aufklärung? Eine Kritik aus aristotelischer Sicht" von Arbogast Schmitt aus der Reihe "Studien zu Literatur und Erkenntnis" und den wissenschaftlichen Kommentar Aristoteles,"Politik", Bd. 1 von Christian Mueller-Goldingen sowie auf Ingmar Dürings 1966 erstmals veröffentlichtes, epochales Werk einer Gesamtdarstellung aristotelischer Philosophie aufmerksam machen.

Kategorien: Neuerscheinungen

mehr


5. Mittelaltertag am 25. Juni 2016, ab 14 Uhr im Foyer der Neuen Universität Heidelberg

10.06.2016

Faszination Mittelalter - das Mittelalter entdecken und erforschen: Auf dem Mittelaltertag am Samstag, den 25. Juni 2016 von 14-22 Uhr in der Neuen Universität Heidelberg am Universitätsplatz. An unserem Büchertisch präsentieren wir aktuelle Neuerscheinungen sowie eine Auswahl unseres mediävistischen Programms. Schauen Sie vorbei - wir freuen uns darauf, Sie zu treffen!

Kategorien: Veranstaltung

mehr


Vortrag von Werner Sollors am Donnerstag, den 23. Juni 2016, 18:15 Uhr in der Stadtbibliothek Trier

08.06.2016

Die Versuchung, zu verzweifeln: Versuch einer Annäherung an die Nachkriegszeit

Kategorien: Neuerscheinungen, Veranstaltung

mehr


125. Geburtstag und 50 Jahre Nobelpreis Nelly Sachs

28.05.2016

Am 10. Dezember 1966, ihrem 75. Geburtstag, erhielt Nelly Sachs in Stockholm den Nobelpreis für Literatur. 2016 jährt sich dieser Tag zum 50. Mal. Mit Nelly Sachs' 125. Geburtstag steht eine Neuentdeckung an: eine der radikalsten und rätselhaftesten Dichterinnen der Moderne.

Kategorien: Neuerscheinungen

mehr



Ausstellungskatalog "FAKE: Fälschungen, wie sie im Buche stehen"

23.05.2016

Eine Ausstellung über das Phänomen der Fälschung in der Kunstgeschichte zeigt die Universitätsbibliothek Heidelberg vom 25. Mai 2016 bis Mitte Februar 2017.

Kategorien: Neuerscheinungen

mehr


Sprachwissenschaftlicher Auftakt 2016

19.01.2016

Wir begleiten zwei Jahrestagungen, die DGfS in Konstanz und die IDS in Mannheim, und präsentieren dort die ersten beiden Bände unserer neuen E-Book Reihe "Literaturhinweise zur Linguistik (Lizuli)".

Kategorien: Neuerscheinungen, E-Book, Veranstaltung

mehr


Verlegerbrief zum EuGH-Verfahren und zu den Rückforderungen von VG Wort und VG Bild-Kunst

15.12.2015

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, daß Ausschüttungen von Verwertungsgesellschaften ausschließlich an die Urheber wissenschaftlicher wie belletristischer Werke, nicht an die Verlage vorgenommen werden dürfen.


mehr


Einladung zur Lesung am Dienstag, den 27. Oktober 2015, 18:15 Uhr: Prager Poesie und ihre Inspiration durch Musik - Vladimír Holan, Mozart, Janáček

02.09.2015

Lesung: Urs Heftrich (Slavisches Institut, Universität Heidelberg), Klavier: Gilead Mishory, Ort: Palais Prinz Carl, Spiegelsaal, Kornmarkt 1, 69117 Heidelberg. Wir freuen uns auf Sie!

Kategorien: Veranstaltung

mehr


Wie kann man Turgenjew gerecht werden?

03.03.2015

Der Heidelberger Turgenjew-Experte Horst-Jürgen Gerigk legt in dieser Monographie nicht nur eine spannend geschriebene Einführung in das Leben und Schaffen des Weltautors vor, die in aktuellen Analysen Romane, Kurzgeschichten, Dramatik und Lyrik zu einem Gesamtwerk zusammenführt, er versucht auch erstmals eine breitere wirkungsgeschichtliche Aufarbeitung der Beziehungsfäden, die sich von Turgenjew nach Deutschland, Frankreich, den U.S.A. bis hin nach Australien ziehen.

Kategorien: Neuerscheinungen

mehr


Sonderausgabe zum 50. Jubiläum der Zeitschrift "Beiträge zur Namenforschung"

02.03.2015

Die Jubiläumsausgabe der Zeitschrift widmet sich erstmals den wissenschaftlich wenig erforschten Tiernamen. Denn obwohl der Mensch all seinen Haustieren und vielen Nutztieren individuelle Namen verleiht, hat sich die Namenforschung bisher wenig mit der Tiernamenforschung, Zoonomastik beschäftigt. Band 1 zu Individualnamen von Haustieren ist gerade erschienen, in Kürze folgt Band 2, Nutztiere.

Kategorien: Neuerscheinungen, Zeitschrift

mehr


Und sie fliegt immer noch... die kaum bekannte (Medien)Geschichte der Biene Maja

14.10.2014

In der neuen Buchreihe "Studien zur Europäischen Kinder- und Jugendliteraturliteratur, SEKL" ist nun der erste Band "100 Jahre Biene Maja - Vom Kinderbuch zum Kassenschlager" erschienen.

Kategorien: Neuerscheinungen, Buchreihe

mehr


Neu von Michael von Albrecht: Ovids ‚Metamorphosen‘. Texte, Themen, Illustrationen

02.07.2014

Nach der dreibändigen Ausgabe "Große römische Autoren. Texte und Themen" in der Michael von Albrecht zu einem intensiven Dialog mit den römischen Literaten anregen möchte, liegt nun ein neuer Band in der Reihe der Heidelberger Studienhefte zur Alterstumswissenschaft vor. "Warum soll man Ovids Methamorphosen lesen?" fragt der Autor im Vorwort. Und beantwortet diese Frage zugleich: "Weil Ovid keine raschen dogmatischen Antworten gibt, sondern seinen Lesern gestattet, in Freiheit mit ihm ein Stück Weges zu gehen und die für sie gültige Antwort selbst zu finden". 15 alte Stiche begleiten, bereichern und vertiefen die Lektüre der insgesamt dreimal fünf Bücher und ermöglichen dem Leser einen frischen Zugang zu Ovids Metamorphosen.

Kategorien: Neuerscheinungen

mehr


Shakespeare als deutsches Phänomen

29.04.2014

2014 ist Shakespeare-Jubiläumsjahr. Den 450. Geburtstag von William Shakespeares begeht die Akademie der Wissenschaften und der Literatur, Mainz vom 15. bis 17. Mai 2014 mit dem Symposium »Shakespeare unter den Deutschen«.


mehr


Was genau ist Geschichte?

04.03.2014

Die Interviews dieses Bandes gewähren einen faszinierenden Einblick in Leben und Werk eines der bedeutendsten Historiker des 20. Jahrhunderts. Reinhart Koselleck spricht in ihnen als Zeitzeuge, Autobiograph und Theoretiker der Geschichte. Carsten Dutts Fragen und Nachfragen veranlassen den „denkenden Historiker“, wie Hans-Georg Gadamer Koselleck gelegentlich genannt hat, zu spannenden Auskünften und wichtigen Präzisierungen.

Kategorien: Neuerscheinungen

mehr