Series

Indogermanistik


Empirie und Theorie der Sprachwissenschaft

Herausgegeben von Jadranka Gvozdanović, Beirat: Peter Auer und James Blevins

Die neue Reihe soll die Lücke zwischen empirischer Linguistik, experimenteller Forschung und theoretischer Modellierung schließen. Theoretisch fundierte Ansätze, die oft nur auf einer schmalen empirischen Grundlage stehen, sind genauso begrenzt wie umfangreiche empirische Untersuchungen, denen eine allgemeine theoretische Perspektive fehlt – das Ziel dieser Reihe ist es, diese Begrenzungen zu überwinden. Indem sie das Problem der Beziehung zwischen empirischen Daten und theoretischer Modellbildung angeht, bietet die Reihe neue Perspektiven für alte Fragen und ebnet den Weg dafür, dass die Ergebnisse empirischer Forschung zu Grundlagen für die Weiterentwicklung der Theorie werden können. Die Reihe steht offen für verschiedene theoretische Ansätze sowie verschiedene empirische Methoden der deskriptiven, komparativen oder experimentellen Linguistik, die neue Daten oder Erklärungen präsentieren oder neue Wege in der modernen oder historischen Sprachwissenschaft gehen.

Subjects: Slavistik, Indogermanistik


Indogermanische Bibliothek. 1. Reihe: Lehr- und Handbücher

Herausgegeben von Alfred Bammesberger und Thomas Lindner

Subjects: Indogermanistik


Indogermanische Bibliothek. 2. Reihe: Wörterbücher

Herausgegeben von Alfred Bammesberger und Thomas Lindner

Subjects: Indogermanistik


Indogermanische Bibliothek. 3. Reihe: Untersuchungen

Herausgegeben von Alfred Bammesberger und Thomas Lindner

Subjects: Indogermanistik


Texte der Hethiter

Begründet von Annelies Kammenhuber. Herausgegeben von Susanne Heinhold-Krahmer in Zusammenarbeit mit Daisuke Yoshida

Bisher liegt nur ein kleiner Bruchteil der im Staatsarchiv der Hethiter, in Ḫattuša-Boğazkale, aufgefundenen Texte in Transkription und Übersetzung vor. Die neue Textreihe, die kommentierte Textbearbeitungen nebst vollständigen lndices bietet, möchte das bei den Hethitern des 2. Jt. v. Chr. überlieferte Kultur- und Sprachgut allen zugänglich machen, die an der altorientalischen Kultur und Geschichte, an der testamentlichen Exegese und an den indogermanischen und nichtindogermanischen Sprachen Altanatoliens interessiert sind. Studenten und jungen Fachgelehrten sollen die ,,Texte der Hethiter" darüber hinaus jene mühsam wissenschaftliche Sammeltätigkeit erleichtern, die bisher fast jeder Hethitologe allein zu leisten hatte.

Subjects: Indogermanistik, Orientalistik