Mythos und Mythisches im Erzählen Cees Nootebooms


78,00 € *

1. Edition, 2016
403 Pages

ISBN: 978-3-8253-7550-8
Product: Ebook
Edition: PDF
Subject: Germanistik
Series: Beiträge zur neueren Literaturgeschichte [Dritte Folge], Volume No.: 344
Available: 29.02.2016

Keywords: Niederlandistik, Nooteboom, Cees, Gegenwartsliteratur, Mythos, Erinnerung, Mythenrezeption, Mythisches Erzählen, Erzählanalyse, Antikenrezeption


Cees Nooteboom entfaltet in ‚Der Umweg nach Santiago‘, ‚Die folgende Geschichte‘, ‚Allerseelen‘ und ‚Paradies verloren‘ ein mythisch reflektiertes Erzählen, das Themen, Motive und Stoffe der griechischen, römischen, biblischen und australischen Mythologie aufnimmt und variiert. Die Studie geht den Formen des Mythos und des Mythischen in Nootebooms Erzählen nach und arbeitet dessen mythische Strukturen heraus: Sie zeigen sich in Erzähl- und Erinnerungsproblematiken, die an menschlichen und geschichtlichen Verlust- und Brucherfahrungen entstehen. In der Auseinandersetzung damit entwickelt Nooteboom durch die Verknüpfung eines modern-linearen und eines mythisch-geschlossenen Erzählens eine erzählerische Spannung. Die daraus entstehende Doppelbödigkeit stellt die Untersuchung als konstitutiv für Nootebooms Erzählweise heraus.