Kommentar zu den Liedern der Edda / Band 4: Heldenlieder

Helgakviða Hundingsbana I, Helgokviða Hiǫrvarðssonar, Helgakviða Hundingsbana II


1. Auflage, 2004
810 Seiten

ISBN: 978-3-8253-5007-9
Sortiment: Buch
Ausgabe: Gebunden
Fachgebiet: Germanistik
lieferbar: 18.10.2004


Schlagwörter: Edda, Kommentar, Helgi-Lied, Codex regius, Stoffgeschichte, Skaldendichtung, Heldenlied


Obwohl die Edda zu den bedeutendsten Denkmälern der germanischen Literatur gehört, liegen die Erscheinungsdaten der heute gebräuchlichen Gesamtkommentare mehr als sieben Jahrzehnte zurück. Der Frankfurter Edda-Kommentar will mehr als die bisherigen Kommentare nicht nur die Einzelstellen erläutern, sondern auch und vor allem die Gesamtkonzeption und das literaturgeschichtliche Milieu der Lieder erfassen.

Die Einzelkommentare bestehen jeweils aus einem Einleitungs- und einem Stellenkommentar: Beide entlasten sich wechselseitig, indem der erste auf die detaillierten Ausführungen im zweiten verweist, der zweite wiederum, wenn es um die Relevanz der Einzelteile innerhalb größerer Zusammenhänge geht, auf die Paragraphen des ersten. Zur schnellen Orientierung ist der altnordische Text der jeweiligen Strophe mitsamt einer deutschen Übersetzung in einen Rahmen gesetzt, der damit auf augenfällige Weise den Anfang eines neuen Strophenkommentars markiert.

""
Margaret Clunies Ross in: Journal of English and Germanic Philology, Vol. 107, 3 (2008), 370f

""
Carolyne Larrington in: Saga-Book, XXX (2006), 131ff

""
Rudolf Simek in: Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur, Bd. 136, Heft 2 (2007), 236f

""
Heinrich Beck in: skandinavistik, Jg. 35, Heft 2/2005, 149ff

""
in: Arkiv för nordisk filologi, 2005, 271f

""
Klaus Düwel in: Germanistik, Bd. 46 (2005), Heft 1/2, 206 [1338]

""
Michael Dallapiazza in: Prospero, XI, 2004, 405ff

""
Riti Kroesen in: TijdSchrift voor Skandinavistiek, vol. 26 (2005), nr. 2, 189f