Kaum eine Literatur setzt sich wohl so intensiv mit dem Thema des Erwachsenwerdens auseinander wie die Kinderliteratur. Dies gilt im Besonderen für den Initiationsroman, der den Übergang von der Kindheit in den Status eines Erwachsenen beschreibt. Der vorliegende Band verbindet die Untersuchung der Besonderheiten des kinderliterarischen Initiationsromans mit einer Analyse von dessen räumlicher Dimension. So wird häufig die Grenzüberschreitung vom Bereich der Kindheit in den der Erwachsenen auf eine konkret-räumliche Weise ausgedrückt. Anhand zahlreicher Beispiele aus der kanonischen Kinderliteratur wird dieses veranschaulicht.

Klassiker wie Otfried Preußlers ‚Krabat‘ und Frances Hodgson Burnetts ‚Der geheime Garten‘, Adoleszenzromane von Tamara Bach, Nils Mohl, Wolfgang Herrndorf und Alina Bronsky, aber auch Werke von in der deutschsprachigen Forschung weniger beachteten Autoren wie Louise Erdrich und Rumer Godden werden dabei unter verschiedenen thematischen Gesichtspunkten analysiert.

""
Sonja Novak in: Libri et Liberi, 7.1 (2018), DOI: 10.21066/carcl.libri.2018-07(01).0012

""
Heidi Nenoff in: kjl&m - forschung.schule.bibliothek, 18.2 (2018), 91f

""
Juliane Zach in: 1000 und 1 Buch, 1/2018, 71