Bis heute verbindet man mit dem Kinderfilm der DEFA vor allem Märchenfilme wie ‚Drei Haselnüsse für Aschenbrödel‘ oder ‚Der kleine Muck‘. Weniger bekannt ist, dass zwischen 1946 und 1991 mehr als 180 Filme, die vielfältige Genres, Themen und Stile abdecken, für ein junges Publikum produziert wurden. Diese Kinderfilme vermitteln Einblicke in gelebte Kindheiten der DDR: in sozialistische Träume und soziale Tatsachen, in kindliches Beobachten und kritische Begegnungen, in phantastische Realität und phantasievolle Ratgeber.

Der Sammelband nähert sich dem DEFA-Kinderfilm aus einer fächerübergreifenden Perspektive. Dabei stehen einerseits kulturhistorisch orientierte Analysen einzelner Filme im Mittelpunkt. Andererseits befragt der Band die Potentiale des DEFA-Kinderfilms für aktuelle Diskussionen: hinsichtlich seiner Ästhetik, Stoffe, Produktionsbedingungen und Wertorientierungen.

 
 
 

""
Hans Helmut Prinzler in: Filmbuch-Rezensionen, online 26.11.2021, URL: http://www.hhprinzler.de/2021/11/von-pionieren-und-piraten/

Inhalt (PDF 205kB)