Gylfis Täuschung

Rezeptionsgeschichtliches Lexikon zur nordischen Mythologie und Heldensage


1. Auflage, 2019
791 Seiten

ISBN: 978-3-8253-6874-6
Sortiment: Buch
Ausgabe: Gebunden
Fachgebiet: Germanistik
Reihe: Edda-Rezeption, Band: 6
lieferbar: 28.06.2019

Schlagwörter: Literatur, Musik, Moderne, Heldensage, Germanen, Rezeptionsgeschichte, Frühe Neuzeit, Kulturgeschichte, bildende Kunst, Lexikon, Edda-Rezeption, nordische Mythologie, Klassik, altnordisch, Island, Mythologierezeption, Zeitgenossen, Mittelalter, Wikinger


Die in dem mittelalterlichen Textkorpus der „Edda“ überlieferten Mythen und Heldensagen – von den Asengöttern, von der Herkunft der Dichtung, von den Nibelungen, vom Untergang der Welt und vielem anderen – werden seit dem 18. Jahrhundert international rezipiert, und zwar in allen zur Verfügung stehenden Medien: in Musik, bildender Kunst, Literatur, Film, Weltanschauungspublizistik und Alltagskultur.

Der Einfluß, den die nordische Überlieferung damit auf die westeuropäischen Kulturen ausübt, ist größer, als man angesichts der Dominanz der graeco-römischen Götter und Helden annehmen möchte. Das Lexikon erschließt diese Rezeptionstradition erstmalig in ihrer Breite und im steten Rückgriff auf die mittelalterlichen Quellen.

Die Einleitung, das Artikelverzeichnis sowie ein zusätzliches, ausführliches Register im PDF-Format steht Ihnen unten im Register „Dokumente“ zum Download zur Verfügung.

""
Jan Alexander van Nahl in: literaturkritik.de, 11/2019, URL: https://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=26145

Artikelverzeichnis (PDF 1246kB)

Einleitung (PDF 1318kB)

Register (PDF 732kB)